Suche schließen

Ausgewählte Ergebnisse der Waldentwicklungs- und Holzaufkommensmodellierung 2013 bis 2052

Holzartengruppe Eiche – reichlich vorhanden

Die Holzartengruppe Eiche fasst alle Eichenarten in Deutschland zusammen. Sie ist mit 8 % Anteil am Rohholzpotenzial die kleinste Holzartengruppe, wenngleich sie mit 11 % einen vergleichsweise hohen Anteil an der Fläche hat.

WEHAM schätzt für die Holzartengruppe Eiche im Mittel des Projektionszeitraums ein potenzielles Rohholzaufkommen von 5,9 Mio. m³/a über alle Bestandesschichten oder 4,8 m³/ha*a im Hauptbestand.

Bei guter, astfreier Qualität erzielen Eichenfurnierstämme auf Rohholzversteigerungen Spitzenpreise. Eichenstammholz wird zu Möbeln und im Innenausbau verarbeitet. Eichenholz geringerer Dimension und schlechterer Qualität wird in der Holzwerkstoffindustrie, z.B. bei Parkett oder Spanplatte, oder zur Energieerzeugung eingesetzt.

Schließen
Vorheriges Bild Nächstes Bild