Suche schließen

Ausgewählte Ergebnisse der dritten Bundeswaldinventur

Rohstoffquelle Wald − Holzvorrat auf Rekordniveau

Holznutzung in Deutschlands Wäldern ist nachhaltig. In allen Waldeigentumsarten wurde weniger Holz genutzt als nachgewachsen ist.

Mit einem Holzvorrat von 3,7 Mrd. m³ oder 336 m³ pro Hektar nimmt Deutschland eine Spitzenposition im Vergleich mit anderen Ländern Europas ein.

Der Wald liefert Holz und schafft Arbeitsplätze. In Deutschland sind mehr als 1,1 Mio. Menschen im Cluster Forst und Holz beschäftigt ( Seintsch, B. (2013): Cluster Forst und Holz nach neuer Wirtschaftszweigklassifikation, Thünen Working Paper 5).

Zudem gewinnt Holz als nachwachsender Rohstoff in Zeiten des Klimawandels und der Verteuerung fossiler Energieträger zunehmend an Bedeutung.

Schließen
Vorheriges Bild Nächstes Bild